Dienstag, 1. September 2015

Bilderpost 2 / 2: Schals / Tücher

So... am Wochenende habe ich mich zum Spannen durchgerungen. Kinners, ist das ein Act, wenn man keine Übung darin hat. Was hab ich geflucht - da hätte manch einer sein Vokabular erweitern können! Und mir taten die Finger so weh vom ständigen Stecknadelumstecken (tolles Wort)! Naja, für den Baktus war es nicht nötig - dafür finde ich den ohne Model ziemlich unfotogen - und mein verfügbares Model hat noch wenig Übung (und ein bissel zu dicken Hals... ähem... aber sonst war grad nix da):
Wellenbaktus aus SoWo-Resten,
doppelt verstrickt

Dann war da noch der Nurmilintu (irgendwo als freie Anleitung aus den Weiten von Ravelry gezogen aus Anablecolori:

... und last but not least der Blätterschal, bei dessen Entstehung ich so Probleme mit der Anleitung hatte und fast verzweifelt bin - letztlich hat mich (wieder in den Weiten von Ravelry) eine andere Anleitung gerettet, in der der Teil mit verkürzten Reihen verständlicher beschrieben war. Jetzt hab auch ich es verstanden und werde das Tuch in jedem Fall nochmal stricken, denn das Ergebnis hat mich absolut überzeugt (auch wenn das Spannen eine sch*** Arbeit war!)
Das Garn war eine Jawoll Magic, wenn ich mich recht entsinne, aber ich habe nicht mehr als ca. 65 Gramm gebraucht für die angegebene Maschenzahl. Die Größe ist so zwar schon recht ordentlich, aber beim nächsten Mal werde ich noch eins draufpacken!


Bilderpost 1/2: kleine Socken

Der Vollständigkeit halber - drei Paar Kindersocken aus Resten, zweimal Baby, einmal Kind. Die genauen Größen muss ich noch ermitteln.
Rest Opal aus Abowolle
40 Maschen mit NS 2,5
mittlere Babygröße
Rest von Supergarne
48 Maschen mit NS 2,5
Größe irgendwo um die 30

wahrscheinlich Opal Sweet&Spicy
40 Maschen mit NS 2,5
mittlere Babygröße


Das ist im übrigen das zweite Mal, dass ich mit der Sweet&Spicy bei Babysocken aufgefallen bin. Man kann mit den Resten machen was man will - es geht irgendwie nie auf für ein Paar gleiche Babysocken. Schade... dabei ist es so eine schöne Wolle...

Freitag, 28. August 2015

Bilder!

... zwar nicht von Gestricktem, aber aus dem Urlaub, weil ich sie an unterschiedlicher Stelle versprochen habe:

 Dreimal der Hauptstrand von Büsum aus unterschiedlichen Perspektiven - wie Ihr vielleicht an den Schaumkrönchen erahnen könnt, war es ziemlich stürmisch an diesem Tag.

Der Büsumer Leuchtturm - man sieht vielleicht, dass er etwas untypisch steht, also verhältnismäßig weit im Landesinneren.
 Eine freche Möwe, die uns im Watt über 500m verfolgte. (Wir vermuten, dass sie die Bäckertüte kannte, in der das Wirbelkind sein Schokohörnchen bei sich hatte! :o) )

 Und noch zwei Bilder von der Büsumer Familienlagune.
Damit genug der Werbung von unserem Lieblingsurlaubsort, sonst wird´s auf Dauer noch zu voll dort! ;o)
 Im übrigen hat sich der Ort tatsächlich bisschen gewandelt von Seniorendomizil und sich auf ganz viele Familienurlauber eingerichtet - am Bodensee vorletztes Jahr fanden wir die Akzeptanz von Familien mit Kindern deutlich weniger angepasst. (In erster Linie aber von den Urlaubern selbst, weniger von den Gastgebern!)

Mittwoch, 26. August 2015

Melde mich zum Rapport!

Wenn ich alle angefangenen Projekte aufzählen wollte, müsste ich virtuell schon ganz tief Luft holen. Ich beschränke mich also mal auf das, was definitiv in den nächsten Wochen gemacht werden sollte.
- Zuerst einmal: zwei Tücher warten auf´s Spannen. Da muss ich wohl mal abends ran - geht ja auch vor dem Fernseher. Schließlich habe ich die immernoch nicht gezeigt.
- Einige Socken warten sehnsüchtig auf einen Partner. Sollte ich auch langsam mal angehen, sonst muss ich meine eigene Singlebörse eröffnen. :o)
- Vier Tücher liegen angefangen rum. Bei einem, das vor ewiger Zeit begonnen wurde, fehlt auch garnicht mehr viel und es lässt sich sogar ohne Nachdenken stricken. Bei langen Reihen aber irgendwie grad ziemlich langweilig. Das zweite soll ein Weihnachtsgeschenk für meine Mutter werden. Allerdings befürchte ich, dass es insgesamt einfach zu klein wird. Das Garn ist einfach zu dünn, um auf eine vernünftige Größe zu kommen. Vielleicht sollte ich einfach noch einen Musterrapport einfügen. (Wenn ich das nur mal so einfach könnte...) Bei dem dritten weiß ich  garnicht so recht, woran es hängt. Wahrscheinlich hatte ich in der letzten Zeit einfach nicht die nötige Ruhe. Und dann habe ich vorgestern Abend noch eins angeschlagen (jahaa, ich schäme mich ja schon!!!): den Arroyo (freie Anleitung von Ravelry, den Link habe ich grad nicht zur Hand) hatte ich schonmal angefangen, aber mich in einigen Fehlern verheddert und daher wieder geribbelt. Jetzt mit anderem Garn noch einmal probiert. Aber immer nur schön langsam... zwei Musterreihen am Abend müssen im Moment reichen.
- Mein Töchterlein hat sich im Nordseeurlaub ein leuchtendes Neongarn ausgesucht, aus dem sie bitte gerne einen "Sprooooing-Schal" (= Wellenbaktus - der springt so schön, wenn man dran zieht! ;o) ) hätte. Stricktreffentauglich - also bitte am Samstag mitnehmen, denn schließlich soll sie ihn im Herbst tragen können.
- Und als mein Kopf vor ein paar Wochen die absolute Zerstreuung suchte, fing ich noch eine Restedecke aus gehäkelten Sechsecken an. Auch darauf hat das Wirbelkind bereits Anspruch erhoben. Von mir aus - ihre Cousine (mein Patenkind) hat schließlich auch eine von mir gestrickte Decke zum Schmusen!
- Last but not least sollen für den Markt natürlich noch unzählige Mützen, Stulpen und Socken fertig werden. Nunja... wird schon... :o)

Ach ja: Da ja bei uns in absehbarer Zeit ein Umzug ansteht, möchte ich mich von "unnötigem" Ballast befreien. Darunter einiges an Sockenwolle mit Baumwollanteil, weil sie und ich einfach keine Freunde werden. Da ich froh bin, wenn sie weg ist, würde ich sie verschenken - bei Interesse einfach Kommentar hinterlassen.

Dienstag, 18. August 2015

Piep...

Wir sind schon seit einer über Woche wieder zurück - zumindest körperlich anwesend und tun, was der Alltag von uns verlangt. Zusätzlich sind einige neue Dinge zu organisieren. Im Urlaub wurden zwar auch ein paar Kleinteile (Kleinkindersocken, Wellenbaktus) fertig, aber mir fehlt noch ein wenig die Muße und die Zeit, um die Kleinteile zu knipsen.
Haushalt und Beruf haben uns wieder mit einigen neuen Herausforderungen, die viel Zeit und Nerven rauben werden. Wie auch immer - die Handarbeit hilft mir beim Abschalten und das ist gut so. Langsam fange ich auch wieder an, Dinge für den Weihnachtsmarkt zu planen, auch wenn das in der Prioliste dieses Jahr ein gutes Stück nach hinten gerutscht ist.
Aber - das hier ist mein Freizeit- und Pfriemel-Blog und das soll es weiterhin auch bleiben. Immer mal wieder durchbrochen von mehr oder weniger Off-Topic.

Mittwoch, 22. Juli 2015

Ziemlich planlos...

... steuern wir gerade auf unseren Urlaub zu. Immerhin - wir fahren. Aber immer auf Abruf, falls irgendwas passiert. Ich hatte noch keine Zeit, mir Gedanken zu machen, was ich in Urlaub mitnehmen will. Sei es an Klamotten oder auch an Strickzeug.
Auch die Wettervorhersage für die nächsten beiden Wochen in Büsum sind erst einmal durchwachsen. Scheint so, als passt sich das Wetter in diesem Jahr der allgemeinen Stimmung an...

Aber was ist eigentlich los?
Schwiegerpapa, bisher mit seinen Mitte siebzig immer topfit hat letzte Woche eine Diagnose erhalten, die ihm vielleicht noch ein halbes Jahr lässt. Bei uns steht natürlich seither alles Kopf - der Alltag, sämtliche Gedanken. Die Wirbelkind-Betreuung, die bis dahin an zweien meiner drei Arbeitstage von den Schwiegereltern übernommen wurde, ist komplett weggebrochen. Es ist für mich ein organisatorisches Problem, aber in der Relation zur Gesamtsituation natürlich nur ein klitzekleines. Was allerdings für diesen Blog zur Folge hat, dass meine Hobbies zeit- und konzentrationsmäßig grad ziemlich leiden.
So werden in den Urlaub wahrscheinlich auch eher Sachen mitwandern, die ich mal eben so wegstricken kann. Nix Anspruchsvolles, denn die Gedanken sind eh woanders. Vielleicht ein Tuch, falls das Abspannen besser gelingt als gedacht.
Ansonsten überlege ich grad an einer Alternative zu Socken. Vielleicht ein Wellenbaktus aus Resten, den ich auch schon so lange angehen wollte. Dafür bräuchte ich aber vorher noch Zeit zum Wollewickeln. Andererseits würde das mich vielleicht auch ein bisschen von anderen trüben Gedanken ablenken... Wie ihr seht, die Überschrift passt: Alles planlos!

Das wird vor meinem Urlaub wohl der letzte Post gewesen sein. Deshalb wünsche ich Euch an der Stelle auch schonmal schöne Ferien und drückt mir noch ein bisschen die Daumen, dass wir unseren Urlaub in (den Umständen entsprechendem) vollem Umfang genießen können!

Dienstag, 21. Juli 2015

Eigentlich...

... sollten wir am Sonntag in Urlaub nach Büsum fahren.
Uneigentlich hat es uns vorletzte Woche ziemlich aus der familiären Bahn geworfen und nun muss erst alles neu sortiert werden. Es ist also noch völlig unklar, ob wir es zu unserer so schwer herbeigesehnten Auszeit schaffen. Bis dahin werde ich wohl kaum Zeit haben, hier Fertiges zu zeigen oder sonstiges zu berichten.
Drückt uns die Daumen - es stehen schwere Zeiten bevor!