Mittwoch, 17. Dezember 2014

Satz mit X

Tja... eigentlich wollte ich am Montag den Babykleinkram posten, aber uneigentlich hat mich mein PC im Stich gelassen. Er hatte wohl Montagslaune, weil alles ging nur gaaaaaanz laaaaaangsaaaaam.
Gestern Abend lief jetzt zwar alles wieder normal, aber da hatte ich keine Zeit zum Posten. Muss ich also wohl bis mindestens Freitag warten und hoffen, dass der Rechner dann nicht schon in Wochenendlaune ist!

Stattdessen gibt´s dann heute noch eine kleine Wirbelkind-Anekdote.
Unser kleines Gewohnheitstier kann das Schnullern einfach nicht seinlassen und so fragten wir kurz vor Nikolaus, ob sie ihm denn nicht ihre Schnuller mitgeben wollte, damit der Nikolaus sie den armen Kindern bringen kann, die vielleicht keinen haben. Meint das Wirbelkind ganz trocken: "Nee, da is doch mein Sabbel dran!"

Freitag, 12. Dezember 2014

Bildersammelpost: Schals

So... ich hab´s geschafft. Jetzt werde ich Euch erstmal ein paar Bildchen nachliefern.
Anfangen werde ich mal mit zwei Webschals, von denen ich schon garnicht mehr weiß, wann sie entstanden sind. Sie sind aus doppelter Sockenwolle in klassischen Herrenfarben.
Als ich die vor ein paar Tagen wieder in die Hand bekam, ist auch die Lust am Weben wiedergekommen. Leider hat der Tag einfach zu wenig Stunden. Alles der Reihe nach.
Aber jetzt erstmal die Bilder:




Und dann gabs mal irgendwann noch einen Häkelmöbius aus Strukturstäbchen. Aus kuscheligem Garn, das ich mal in größerer Menge ersteigert habe, war er an anderthalb Abenden gehäkelt. (Ich weiß, das Bild ist grottig, aber liegend kam er überhaupt nicht zur Geltung und angezogen ging nur vor dem Spiegel. Aber da ist das Licht ziemlich schlecht...)


Und ein Tüchle aus 100gr Drops Delight mit abenteuerlichem Farbverlauf - trotz gleicher Charge und gleicher Farbnummer waren die Farben in den beiden 50gr-Knäuelen total unterschiedlich. Trotzdem... mir gefällts.


So... der nächste Post hat noch ein paar kleine Babysachen. Mal sehen, wann ich den Post dann online kriege.  Bis bald! ;o)

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Piiiieeep!

Hallo allerseits,

es gibt mich noch, aber ich bin noch an der Markt - Nachlese. Heißt nicht unbedingt nur Handarbeit, sondern eben auch Aufarbeiten der Hausarbeiten, die liegengeblieben sind.

A propos liegengeblieben... es liegen noch ein paar Bilder auf dem PC, die gezeigt werden wollen. Je nachdem, ob ich morgen noch in die Stadt fahre meine Wolle für des Wirbelkinds Weste abholen und / oder meine Wäscheberge bewältigt bekomme, fange ich morgen mal wieder mit Bilderposts an.

Und es gibt gute Nachrichten zu meinem Blätterschal: gestern in der Mittagspause habe ich aus Langeweile ein bisschen gesurft und zufällig ein Tuch gefunden, das ähnlich aufgebaut ist wie eben jenes. Und siehe da - der Groschen ist gefallen.
Gestern Abend habe ich schon die bereits daran gestrickten Experimentierreihen geribbelt (die mit Verlaub echt sch*** aussahen!), damit es in den nächsten Tagen vielleicht auch daran weitergehen kann. Aber zuerst steht noch anderes in der Queue:
- die obligatorischen Weihnachtssocken für den Schwiegerpapa
- das Wirbelkind hat lautstark den Wunsch nach Handstulpen wie die Mama geäußert ("Mama, die sehen sooo toll aus!" - und vor allem sooo praktisch, wenn die Fummelfinger frei bleiben!)
- Ich werde meine Angst vor großen Anziehteilen überwinden und dem Wirbelkind eine Weste stricken, natürlich in einer Größe, die sie in einem halben Jahr tragen kann *hust*

Tja... und dann kann ich irgendwann über den Rest nachdenken. (Also wohl Mitte des nächsten  Jahres *seufz*)

Donnerstag, 6. November 2014

Bilder?

 - Gibt´s mal wieder keine... Ich hab zwar zwischenzeitlich ein paar gemacht, aber zum Bearbeiten fehlte mal wieder die Zeit und Lust. Deshalb lieber wieder ein paar Wirbelkind-Anekdoten der letzten Wochen, die Euch wahrscheinlich eh mehr erfreuen als meine langweiligen gestrickten Stino-Paare:

Erster Akt:
Das Wirbelkind ist schon fertig mit Abendessen und wir gestatten ihr großzügigerweise, schon ein paar Minuten früher vom Tisch aufzustehen, weil wir Zeit für ein gemütliches Abendessen (= mit Gespräch) haben wollen. Aber das Wirbelkind hat andere Pläne - es möchte nämlich bitteschön die angefangene B*enjamin-B*lümchen-Folge fertig gucken. Wir haben ihr die aber für NACH dem Abendessen - nach UNSEREM Abendessen zugesagt. Gefühlte zwei Minuten geduldet sich das Kind mit seinen Spielsachen alleine. Dann steht es plötzlich in der Küche mit einem frechen Grinsen: "Seid Ihr jetzt fertig, Ihr Trötnasen?!"

Zweiter Akt:
Papa bringt das Wirbelkind in seinem Urlaub in den Kindergarten. Erste Frage dort immer: "Ess ich heute mit?". Papas Antwort: "Nein, der Opa Willi holt Dich heute vor dem Essen ab." Darauf sie ganz trocken: "Okay, dann fahr doch schonmal da vorbei und bestell mir für heut Mittag Nudeln!" (Merke: ein Fahrtweg dorthin dauert etwa 25 Minuten!)

Dritter Akt:
Im Sommer waren wir irgendwann spazieren und kamen an der Kläranlage vorbei. Das Wirbelkind wollte wissen, was das denn sei, wo die Entchen da drauf rumschwimmen. Ich erklärte ihr den Sinn einer Kläranlage: "Hier kommt das schmutzige Wasser an, wenn Du Dir die Hände wäschst oder badest oder Zähne putzt. Die machen das dann wieder sauber und dann kommt es bei uns wieder aus dem Wasserhahn." Das leuchtete scheinbar ein. Vor einigen Wochen motzte ich beim abendlichen Zähneputzen, dass sie immer die Zahnpasta wieder ins Waschbecken spuckt. Darauf meint sie ganz trocken: "Die kommt jetzt in der Kläranlage wieder raus und dann können sich die Entchen damit die Zähne putzen!" (Klar, die warten schon drauf... ;o) )




(Und: habt Geduld, bald wird aus diesem Blog vielleicht auch wieder ein Handarbeitsblog mit richtigen Fotos - irgendwann schaff ich´s bestimmt mal wieder!)

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Murphy grüsst mal wieder

Ja, und ich auch nach längerer Blogpause... ;o) Aber es war ja mal wieder typisch: Kaum melde ich das Wirbelkind im DLRG zum Wassergewöhnungskurs an, wird sie umgehend krank. Erst kräftiger Schnupfen, dann Bindehautentzündung, anschließend jetzt wieder Erkältung. Passt ja super! Jetzt fallen erst einmal seit vorletzter Woche die ersten drei Kurseinheiten und natürlich meine freien Vormittage aus. Kann ich ja auch grad so gut gebrauchen, einen Monat vor´m Markt! Das Wirbelkind ließe sich in seinem Zustand zwar prima den ganzen Tag mit Pingu und Shaun das Schaf vor dem Fernseher parken, aber als verantwortungsvolle Mutti macht man das natürlich nicht. *seufz*

Dienstag, 7. Oktober 2014

Diverses

Da es für mich bereits jetzt in die heiße Markt-Endphase geht (wenn man jeden Tag im Schnitt nur ca. eine Stunde zum Stricken hat beginnt die eben etwas früher...) wird meine Bloggerei wahrscheinlich jetzt erstmal noch knapper ausfallen. Da gibt es einfach zwischendurch mal Sammelposts mit einem Sammelsurium an Themen. Falls hier überhaupt noch jemand liest (die Reaktionen auf den letzten Post machen mich da ein bisschen nachdenklich - oder hat wirklich noch keiner dieses doofe wunderschöne Tuch gestrickt?), müsst Ihr Euch einfach die Sachen raussuchen, die Euch interessieren.

* Neue Wirbelkind - Anekdote:
Wir sitzen abends gemütlich beim Abendessen. Das Wirbelkind schmatzt genüsslich und ein Stück weit provozierend ein Stück Fleischwurst. Papa ist genervt: "Du isst heute Abend wie ein Schwein!". Das Wirbelkind: "Ich bin kein Schwein. Du bist ein Schwein - ein dickes Schwein!" Der Papa - leicht angesäuert: "M***, das will ich nicht mehr hören!" Das Wirbelkind dreht ein Löckchen zwischen den Fingern, guckt den Papa mit ihren großen Kulleraugen treuherzig an und fragt ganz ernst: "Was denn, Papa? Das dick oder das Schwein?" (Mein Lachanfall war leider nicht zu unterdrücken. Ich weiß, es untergräbt die Autorität, aber es war nicht zu ändern!)
Überhaupt jagt im Moment ein Kracher den nächsten und der Kindergarten tut sein übriges dazu. Leider komme ich tatsächlich grad nicht dazu, alles aufzuschreiben, obwohl man es eigentlich müsste...

* Blättertuch-Update
Wir hatten uns ja selbst einen Workaround überlegt, aber der funktioniert leider doch nicht. Jedenfalls gefällt mir das Ergebnis nicht. Jetzt liegt das Tuch erstmal im Korb mit den angefangenen Sachen. Vielleicht ergibt sich ja doch nochmal was. Es ärgert mich trotzdem. Das Garn war für das Tuch wie gemacht und die Blätterborte war superschnell gestrickt. Und weil mir die Anleitung nicht in den Kopf will, wird das Tuch jetzt nicht fertig. Und es hätte endlich mal ein Tuch werden können, das ich sicher noch öfter gestrickt hätte, weil es so kurzweilig ist!

* und sonst so
Wie gesagt, heiße Marktphase... einiges an Socken ist noch in der Queue. Gott sei Dank auch noch einige Singles zu verpaaren, wo quasi mit halbem Aufwand wieder ein Paar fertig ist. Ansonsten schweben mir noch ein paar leichte Tücher oder Loops vor - ohne viel Muster aus handgefärbten Garnen. Da tut die Wolle ihr übriges. Mützen haben wir die letzten Jahre eigentlich nie viel verkauft. Vielleicht noch das eine oder andere Paar Handstulpen. Ich muss halt mal schauen, was noch so geht. Wie gesagt, viel Strickzeit bleibt mir ja ohnehin nicht. Und wenn´s so weitergeht, werde ich nächstes Jahr wohl aussetzen. Denn auf dem Markt sitzen und nicht viel verkaufen (können), weil man einfach nicht genug hat, ist für mich genauso frustrierend wie wenn die Kundschaft ausbleibt.

Dienstag, 23. September 2014

Falls...

mir jemand helfen kann oder will, hier mal der Link zu dem türkischen Blätterbaktus:
Klick hier
Wir haben jetzt zwar am Samstag was ausgeknobelt, aber so glücklich bin ich mit der Lösung noch nicht. Also sollte jemand das Teil schonmal gestrickt und das Prinzip verstanden haben - bitte, bitte melden!