Mittwoch, 22. Oktober 2014

Murphy grüsst mal wieder

Ja, und ich auch nach längerer Blogpause... ;o) Aber es war ja mal wieder typisch: Kaum melde ich das Wirbelkind im DLRG zum Wassergewöhnungskurs an, wird sie umgehend krank. Erst kräftiger Schnupfen, dann Bindehautentzündung, anschließend jetzt wieder Erkältung. Passt ja super! Jetzt fallen erst einmal seit vorletzter Woche die ersten drei Kurseinheiten und natürlich meine freien Vormittage aus. Kann ich ja auch grad so gut gebrauchen, einen Monat vor´m Markt! Das Wirbelkind ließe sich in seinem Zustand zwar prima den ganzen Tag mit Pingu und Shaun das Schaf vor dem Fernseher parken, aber als verantwortungsvolle Mutti macht man das natürlich nicht. *seufz*

Dienstag, 7. Oktober 2014

Diverses

Da es für mich bereits jetzt in die heiße Markt-Endphase geht (wenn man jeden Tag im Schnitt nur ca. eine Stunde zum Stricken hat beginnt die eben etwas früher...) wird meine Bloggerei wahrscheinlich jetzt erstmal noch knapper ausfallen. Da gibt es einfach zwischendurch mal Sammelposts mit einem Sammelsurium an Themen. Falls hier überhaupt noch jemand liest (die Reaktionen auf den letzten Post machen mich da ein bisschen nachdenklich - oder hat wirklich noch keiner dieses doofe wunderschöne Tuch gestrickt?), müsst Ihr Euch einfach die Sachen raussuchen, die Euch interessieren.

* Neue Wirbelkind - Anekdote:
Wir sitzen abends gemütlich beim Abendessen. Das Wirbelkind schmatzt genüsslich und ein Stück weit provozierend ein Stück Fleischwurst. Papa ist genervt: "Du isst heute Abend wie ein Schwein!". Das Wirbelkind: "Ich bin kein Schwein. Du bist ein Schwein - ein dickes Schwein!" Der Papa - leicht angesäuert: "M***, das will ich nicht mehr hören!" Das Wirbelkind dreht ein Löckchen zwischen den Fingern, guckt den Papa mit ihren großen Kulleraugen treuherzig an und fragt ganz ernst: "Was denn, Papa? Das dick oder das Schwein?" (Mein Lachanfall war leider nicht zu unterdrücken. Ich weiß, es untergräbt die Autorität, aber es war nicht zu ändern!)
Überhaupt jagt im Moment ein Kracher den nächsten und der Kindergarten tut sein übriges dazu. Leider komme ich tatsächlich grad nicht dazu, alles aufzuschreiben, obwohl man es eigentlich müsste...

* Blättertuch-Update
Wir hatten uns ja selbst einen Workaround überlegt, aber der funktioniert leider doch nicht. Jedenfalls gefällt mir das Ergebnis nicht. Jetzt liegt das Tuch erstmal im Korb mit den angefangenen Sachen. Vielleicht ergibt sich ja doch nochmal was. Es ärgert mich trotzdem. Das Garn war für das Tuch wie gemacht und die Blätterborte war superschnell gestrickt. Und weil mir die Anleitung nicht in den Kopf will, wird das Tuch jetzt nicht fertig. Und es hätte endlich mal ein Tuch werden können, das ich sicher noch öfter gestrickt hätte, weil es so kurzweilig ist!

* und sonst so
Wie gesagt, heiße Marktphase... einiges an Socken ist noch in der Queue. Gott sei Dank auch noch einige Singles zu verpaaren, wo quasi mit halbem Aufwand wieder ein Paar fertig ist. Ansonsten schweben mir noch ein paar leichte Tücher oder Loops vor - ohne viel Muster aus handgefärbten Garnen. Da tut die Wolle ihr übriges. Mützen haben wir die letzten Jahre eigentlich nie viel verkauft. Vielleicht noch das eine oder andere Paar Handstulpen. Ich muss halt mal schauen, was noch so geht. Wie gesagt, viel Strickzeit bleibt mir ja ohnehin nicht. Und wenn´s so weitergeht, werde ich nächstes Jahr wohl aussetzen. Denn auf dem Markt sitzen und nicht viel verkaufen (können), weil man einfach nicht genug hat, ist für mich genauso frustrierend wie wenn die Kundschaft ausbleibt.

Dienstag, 23. September 2014

Falls...

mir jemand helfen kann oder will, hier mal der Link zu dem türkischen Blätterbaktus:
Klick hier
Wir haben jetzt zwar am Samstag was ausgeknobelt, aber so glücklich bin ich mit der Lösung noch nicht. Also sollte jemand das Teil schonmal gestrickt und das Prinzip verstanden haben - bitte, bitte melden!

Mittwoch, 17. September 2014

Wie Sie sehen...

... sehen Sie nichts.
 Einfach, weil nix Neues fertig wird. Ich werkle grad mal wieder ziemlich konfus vor mich hin. Mal hier ein bisschen, mal da ein bisschen. Experimentiere rum und habe eine halbfertige rundgehäkelte Decke wieder geribbelt, weil ich sie anscheinend mit unterschiedlichen Nadelstärken gehäkelt hatte, sodass sich der Mittelteil fürchterlich wellt. Die habe ich neu begonnen in anderem Design und habe auch schon so eine spezielle Idee, wie sie fertig aussehen soll. Allerdings gestaltet sich das Ganze schwieriger als gedacht. Der erste Versuch ging jetzt schonmal daneben. Naja... am Samstag treffen wir Handarbeitsmädels uns wieder, da gibt´s bestimmt neue Ideen zu dem Thema.

Und dann war da noch der wunderbare türkische Blätterbaktus. Vielleicht (oder hoffentlich) ist das Tuch dem einen oder anderen aus Ravelry ein Begriff... Die Borte wird separat gestrickt und anschließend daraus die Maschen für den Mittelteil aufgenommen. Aber was dann kommt (soll wohl eine Art verkürzte Reihen sein) ist für mich total unverständlich. Das geht bei mir hinten und vorne - und das im wahrsten Sinne des Wortes - nicht auf! Jetzt liegt die Borte mit den aufgenommenen Maschen hier fertig rum, blockiert mir eine Nadel und macht mich fertig! Denn ich habe schon einige fertige Variationen im Netz gesehen und ärgere mich grad fürchterlich, dass ich scheinbar schlicht zu blöd dafür bin!
Hat das Teil vielleicht einer von Euch schonmal gestrickt und weiß wie´s funktioniert? Ich bin echt für jeden kleinen Tipp dankbar!

Dienstag, 26. August 2014

Eigentlich

hätte ich genügend Zeit gehabt, Fotos zu zeigen und eigentlich wollte ich die auch machen und eigentlich hatte ich auch Zeit zum Stricken, sodass es tatsächlich was zum Zeigen gäbe, aber die Kamera hat sich versteckt. Gestern Nachmittag erst habe ich sie wieder gefunden - in geistiger Umnachtung muss ich die in eine Stricksachen-Mitnehmtasche unter das darin befindliche Strickzeug gepackt haben. Ich Kalkleiste! Komm ich jetzt wirklich schon in DAS Alter?
Naja, auf dem Smartphone befindet sich noch ein Photo vom fertigen Drachenschwanz. Mal sehen, ob ich ihm das in einigermaßen akzeptabler Qualität entlocken kann...

Naja... Farbe sieht man jetzt keine, wobei sich das Meiste eh im Graubereich abspielt. Aber ein bisschen lila ist auch noch dabei, das hat das Smartphone wohl verschluckt. Aber Hauptsache, es gibt überhaupt mal wieder was zu gucken. Die Tage gibt´s dann hoffentlich noch bessere (und andere?) Bilder...

Mittwoch, 13. August 2014

Die Bilder vom Smartphone

Ein paar Urlaubsbildchen habe ich auf dem Smartphone gefunden (die kann ich auch schnell aus dem Büro posten *pssst*).

Einmal das obligatorische Büsumer Hochhaus - Bild (nein, das ist nicht der schiefe Turm von Pisa - die stürzenden Linien sind mir auch gerade erst aufgefallen - Mist!)
 Der Blick aus unserem Schlafzimmerfenster - ich glaube, man kann die himmlische Ruhe dort daraus erahnen, oder?

Die neu gestaltete Strandpromenade, bzw. der zugehörige Platz mit Sicht auf die Strandkörbe am Büsumer Hauptstrand
... und last but not least meine Wollbeute - in Natura noch greller! Da wird das Stricken sicher Freude machen!

Sprücheklopper

Wirbelkinds Sprüche hatten scheinbar keinen Urlaub... und zwei davon möchte ich Euch nicht vorenthalten:
- Auf der Hinfahrt machten wir ja eine Zwischenübernachtung in Göttingen. Schönes Hotel, aber die Boxspringbetten für unseren Geschmack leider viel zu hart. Mein Mann nach dem Aufstehen: "In diesen blöden Boxspringbetten kann ich überhaupt nicht schlafen!" Darauf das Wirbelkind zu mir: "Mein Bett hüpft aber nicht, Mama, gell?"

- In der Büsumer Perlenbucht steht über Sommer eine Riesen-Trampolinanlage, auf der zwölf Kinder gleichzeitig auf kleineren Trampolins jeweils immer 10 Minuten hüpfen können. Unser Töchterlein, das seinen Blognamen ja mit Ehre trägt, hopst wie eine Wilde, während das etwas jüngere Mädchen daneben mal eine kurze Pause auf dem Rand eingelegt hat. Das Wirbelkind geht zu ihr, schubst sie leicht an und sagt in forschem Ton: "Ey, Mädchen! Hopsen, net ausruhn!"

Manchmal frag ich mich ja, von wem sie das hat... ICH hätte mich das früher nie getraut! :o)